Schweinegrippe tödlich?

GasmaskJa, das kann Sie sein ABER Sie werden mit ziemlich grosser Wahrscheinlichkeit NICHT an der Schweinegrippe sterben!

Warum das so ist? Das werde ich Ihnen anhand einer offiziellen Statistik vom Statistischen Amt des Kantons Zürich erklären. Zuerst aber noch folgendes:

Der Höhepunkt der Massenpanik wurde nun erreicht, die Schweinegrippe kommt! Das ist ein Fakt, welchen nicht einmal wir Homöopathen bestreiten. Die Schweinegrippe kommt wie jedes Jahr um dieselbe Zeit eine ganz normale Grippe, denn sie ist auch eine ganz normale Grippe. Es werden aber auch dieses Jahr wieder Menschen an (Schweine-)Grippe  sterben, wie jedes Jahr, leider. Nur wird in einem „normalen“ Grippejahr nicht jeden Tag die Todesrate über den Äther verkündet. Kein Wunder sitzen wir alle auf Nadeln und warten nur noch darauf, dass es uns erwischt.

Jedoch muss man diese Todesnachrichten und Statistiken etwas genauer unter die Lupe nehmen. Ich habe dazu eine offizielle Statistik des Kanton Zürich angeschaut und ich möchte Sie dazu ermutigen sich dafür auch ca. 3 Minuten Zeit zu nehmen, denn diese drei Minuten werden Ihre Unsicherheit und Angst gegenüber der medial stark aufgeblasenen Schweinegrippe tilgen. Danach brauchen Sie sich nur nicht wieder die „bösen“ Botschaften der Medien reinzuziehen, dann hält das gute Gesundheitsgefühl auch etwas länger hin. Lassen Sie also heute die Gratiszeitung wo sie ist, legen Sie eine schöne CD in den Büroradio ein, statt Radio zu hören und gehen Sie heute Abend statt die Tagesschau zu sehen mit Ihrer Frau oder Ihrem Mann auf einen romantischen Herbstspaziergang. Sie werden sehen, wie frei es sich anfühlt ohne negative Nachrichten zu leben. Hat es Ihnen gut getan? Dann machen Sie es morgen nochmals genau gleich!

Den folgenden Link öffnen Sie am besten in einem neuen Tab in Ihrem Browser, damit Sie von diesem Blogeintrag immer wieder zur Statistikseite springen können um nachzukontrollieren, ob es stimmt, was der Homöopath gerade so erzählt. Hier gilt auch, glauben Sie auch dem Homöopathen nicht alles einfach so, wie sie es der Presse auch nicht einfach so unkritisch abnehmen würden.

http://www.statistik.zh.ch/themenportal/themen/aktuell_detail.php?id=4272&tb=1&mt=7

Ich kopiere Ihnen die essentiellen Satzteile aus dem Statistiktext heraus (ohne das der Zusammenhang verloren gehen sollte) und lasse diese auf Sie wirken, dahinter schreibe ich meinen Kommentar dazu in kursiver Schrift.

– Im Kanton Zürich sind zwischen 1995 und 2006 360 Personen aufgrund von oder im Zusammenhang mit einer Grippeerkrankung verstorben. – Das sind im Durchschnitt pro Jahr 32,7 Personen, bei einer Bevölkerungszahl von ca. 1,3 Millionen Menschen im Kanton Zürich. D.h., jeder 39’755ste Person ist an den Folgen der Grippe ODER der Grippe als Folgeerkrankung einer anderen Erkrankung gestorben! Sie sehen also, die Chance ist schon ziemlich klein!

-Vor allem ältere Personen und solche mit weiteren Erkrankungen sind durch eine Grippeinfektion gefährdet….

– Das Durchschnittsalter der im Zusammenhang mit einer Grippeerkrankung Verstorbenen lag im Kanton Zürich im betrachteten Zeitraum bei 86.5 Jahren. Wobei im Kanton Zürich ein allgemeines Durchschnittsalter von 83 bis 83,9 Jahren erreicht wird!!!!! (Quelle) Die an Grippe verstorbenen Menschen sind also im Durschnitt, durschnittlich Älter als die durschnittliche Lebenserwartung!!!!!!!!!!!!

– Von den 308 Personen, bei welchen die Statistik eine Grippe als Todesursache verzeichnete, litten 62.0% bereits an einer anderen Ersterkrankung….

Also: Die an Grippe verstorbenen Menschen sind also im Durschnitt, durschnittlich Älter als die durschnittliche Lebenserwartung!!!!!!!!!!!! Und das gilt für jede Grippe, egal wie sie genannt wird!

Haben Sie solche Zahlen schon einmal in einer Headline einer schweizer Zeitung gelesen? Ich zumindest nicht! Auch nicht, dass die meisten Menschen an der Grippe als eine Folgeerkankung sterben, also vorher schwer chronisch krank waren und Ihnen die Grippe noch den letzten Rest gegeben hat!

Das sind die Fakten und alles andere ist Angstmacherei!

Ich hoffe ich konnte Ihnen ein wenig die Angst vor der aktuellen Grippewelle nehmen? Auch wenn Sie die Schweinegrippe bekommen sollten, werden Sie, wie anfangs erwähnt, mit ziemlich grosser Sicherheit nicht daran sterben! Es wird Ihnen bestimmt einige Tage nicht gut gehen, soviel ist klar. Sie sollten diese Tage zu Hause verbringen und sich gut Pflegen lassen, Bettruhe ist immer noch eine der besten Medikamente. Ich möchte Sie daran erinnern, dass Ihr gesunder Körper mit einem ziemlich intelligenten Immunsystem ausgestattet ist, welches Ihnen wieder auf die Beine helfen wird, auch ohne Impfung! (Das wird ja in den Presseberichten nicht erwähnt!) Hätten wir dieses nicht, wären wir heute alle nicht hier!

Sollte es aber doch zu aussergewöhnlichen Symptomen kommen und Ihr Immunsystem braucht etwas Unterstützung gegen die Influenza, so melden Sie sich bei Ihrem Homöopathen, er wird Ihnen nach einer kurzen Anamnese ein gutes homöopathisches Arzneimittel verschreiben, welches Ihnen helfen wird die Grippe schnell und unbeschadet zu überstehen.

Haben Sie Anregungen oder Fragen zur aktuellen Schweinegrippe oder zu diesem Blogeintrag? Schreiben Sie einen Kommentar oder rufen Sie mich an, ich erkläre Ihnen gerne weitere Details.

Ich wünsche Ihnen viel Gesundheit und Lebensfreude.

Adrian Schneider

Klassischer Homöopath SHS
Kasernenstrasse 4
8180 Bülach
044 / 860 00 02
www.similibus.ch
adrian.schneider@similibus.ch
Share

3 Gedanken zu “Schweinegrippe tödlich?

  1. Herzlichen Dank für die Zeilen über die Schweizegrippe. Vom Gefühl her denke ich auch so, nur ist man froh, wenn man etwas Schriftliches Handfestes in der Hand hat und nicht nur immer die Seite der Pharmaindustrie und deren Anhänger hört oder liest.

    Freundliche Grüsse
    H. Hasler

  2. Frank Ulrich Montgomery der Vizepräsident der Bundesärztekammer beantwortet die Frage, ob die Schweinegrippeimpfung tödlich ist! Wohl keiner kennt das deutsche Gesundheitswesen besser als er. Kaum ein anderer hat so tiefe Einblicke in die Welt der Pharmakonzerne, kennt die wahren Interessen der Gesundheitspolitiker und Mediziner. 18 Jahre stand Frank Ulrich Montgomery an der Spitze der Ärztegewerkschaft Marburger Bund.

    http://www.youtube.com/watch?v=UPtStdVmMn4

  3. Besten Dank für den informativen Blog.
    Ich habe mir sowas ähnliches bereits gedacht. Der einzige Grund, weshalb wir von einer Pandemie sprechen, ist der, dass die WHO im August die Masstäbe für letzeres gesenkt hatten. Jetzt kommt der Höhepunkt: wer war an dieser WHO-Zusammenkunft anwesend? – Die Bosse der Pharma-Giganten.
    Es ist naheliegend, dass diese einen gewissen Druck auf die WHO ausgeübt haben. Wieso? Tja, man rechne selbst, wieviel kostet das Impfmittel? Wieviele liessen sich bereits impfen? Da haben wir es… Mein Rat:
    Nicht impfen lassen, sondern Novartis Aktien kaufen 😉
    Nachfolgender Link zeigt einige der interessantesten Entwicklungen in Sachen Schweinegrippe.
    http://www.youtube.com/watch?v=TFzefKDgszw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie folgende leichte Rechenaufgabe, damit wir wissen, dass Sie menschlich sind. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.