Impfen kann Autismus verursachen…

Updated: 9.7.18

 

… das behaupten auf jeden Fall folgende zwei Dokumentationen, welche aktuell im Kino (April 2016) zu sehen sind.

Vaxxed:

Man Made Epidemic:

 

In meiner Praxis kann ich auch von Autismus-Fällen berichten, bei welchen der Verdacht auf einen Impfschaden besteht. Die gute Nachricht ist, es besteht eine Möglichkeit den Kinder homöopathisch zu helfen. Schulmedizinisch gibt es hier bis heute keine Möglichkeit die betroffenen Kindern zu behandeln. Ich, als Vater, würde in einer solchen Situation nichts unversucht lassen, um meinem Kind zu helfen. Wichtig ist, dass Sie sich bei einem erfahrenen und gut ausgebildeten, klassischen Homöopathen melden, dann besteht eine gute Möglichkeit, dass Ihrem Autismusbetroffenem-Kind geholfen werden kann.

Auch bei Autismus-Fällen gilt, wie bei der Behandlung aller anderen chronischen Krankheiten durch die Homöopathie, das für den Patienten spezifische homöopathische Arzneimittel zu finde. Zehn Kinder mit einer ähnlichen Autismums-Diagnose benötigen zehn verschiedenen homöopathische Arzneimittel. Es gibt kein „Globuli gegen Autismus“, es muss jeweils das absolut individuelle Arzneimittel für die betroffene Person gefunden werden. Nur dieses „Similimum“ kann heilen.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben oder Ihr Kind selbst betroffen ist, melden Sie sich unverbindlich bei mir, ich erkläre Ihnen den genauen Behandlungsablauf gerne persönlich.

Hier eine kurze Geschichte eines mutmachenden Falles:

Kennen Sie persönlich eine solche Geschichte oder ist eines Ihrer Kinder betroffen? Teilen Sie Ihre Erfahrung mit uns. Dies kann helfen, dass nicht noch mehr Kinder so ein Leid miterleben müssen!

Share